CaviareDaysBL

Die schwedische Band Caviare Days lässt mit ihrem Psychedelic Rock die späten 60er Jahre wieder aufleben. Lange Zeit haben die Schwestern Lina und Maja Westin getrennt die Welt bereist. Jetzt haben sie sich wiedergefunden und dürfen mit ihrem Debütalbum “Caviare Days” ihre Reunion feiern.

Wir verlosen 2×2 Tickets für ihr Konzert am 19.10. im Berliner Lido. Hier könnt ihr sie gewinnen > Zur Verlosung

Das Album gibt’s bei uns eine Woche vor dem Release im Pre-Stream zu hören!

Kategorie: Allgemein, Neue Musik, Verlosungen | Stichwörter: , , | Kommentieren

LuisLaserpowerBL

Der Bandname “Luis Laserpower” klingt erstmal ziemlich abgespaced. Die Musik im Grunde auch. Die Berliner Neopop-Band macht vintage, moderne und zugleich ein bisschen verrückte Musik. Und versteht sich als neue Hoffnung des deutschen Pop.

Das Debütalbum “Futura” hat erfreulich erfrischende Texte parat und wagt sich an Themen, die dem Genre eher fremd sind. Luis Laserpower klingen dabei entspannt, ernst und am Puls der Zeit.

 

Kategorie: Allgemein, Neue Musik | Stichwörter: , | Kommentieren

DoppelUBL

Rapper Doppel-U kommt aus Jena und geht mit seinem Debüt gleich in die Vollen. Das liegt vor allem an seinem Sprachgefühl. Zusammen mit seinem Musiktalent hört sich Doppel-Us Erstling “U-Quadrat” ebenso vielfältig wie virtuos an.

Während Doppel-U dort über die Ups und Downs des Lebens rappt, kommt die neue EP “Schwarz” etwa düsterer daher. Klingt aber genauso spannend.

Kategorie: Allgemein, Neue Musik | Stichwörter: , | Kommentieren

KarenDaltonBL

Sie wurde von Bob Dylan verehrt, zeitlebens zu Unrecht verkannt und ist 1993 in New Yorks Straßen gestorben: Karen Dalton. Ihr Tod verbleibt mysteriös: Ob sie an AIDS, Drogen und/oder Alkohol gestorben ist, wird wohl unklar bleiben. Die schöne Singer-Songwriterin hinterlässt grandiose Musik, irgendwo zwischen Folk und Motown.

1971 lieferte Karen Dalton mit “In My Own Time” ihr einziges Studioalbum ab. Leider verkaufte es sich schlecht und trieb Dalton in die Misere – vielleicht hat ihr Image nicht den damaligen Geschmack getroffen. Was allerdings bleibt, sind großartige Songs und eine Stimme wie Billie Holiday.

Kategorie: Allgemein, Playlisten | Stichwörter: , , | Kommentieren

PearlJamBL

Bei den neuen Alben gibts diese Woche eine gute Mischung aus alten Hasen (Pearl Jam, Paul McCartney, Tindersticks) und spannenden Newcomern (John Newman, Lissie, London Grammar, Milky Chance, Luis Laserpower) zu entdecken. Lauryn Hill ist bekanntlich erst mal wieder auf freiem Fuß, nennt sich jetzt Ms Lauryn Hill und hat die neue Single “Consumeri$m” veröffentlicht. Von David Bowie gibts einen neuen, 10-minütigen James Murphy Remix zu “Love is Lost” zu hören. Am Ende mit Christian Steiffen (sic!) dürft ihr euch wahlweise amüsieren oder bestürzt von unserer Playlist abwenden.

Kategorie: Allgemein, Neue Musik, Playlisten | Stichwörter: , , , , | Kommentieren

AgnesObelBL

Es ist fast unmöglich, sich der Dänin Agnes Obel zu entziehen. Falls sie einen nicht mit den düsteren, kratzig-brodelnden Arrangements bannt, dann mit ihrer Stimme. Ihr neues Album “Aventine” klingt melancholisch und bedrohlich zugleich – ein bisschen wie Enya, nur ohne New Age. Wir wollten von Agnes Obel wissen, welche Songs in ihrem Schaffen eine besondere Rolle spielen. Herausgekommen ist eine sehr hörenswerte Playlist, die  Debussy, Portishead und Nina Simone in sich vereint.

Der erste Song, der dir wirklich etwas bedeutet hat?
Claude Debussy – Claire de lune
Eine meiner ersten CDs, die ich gekauft habe, war eine Empfehlung von meinem Klavierlehrer. Darauf war die Klaviersuite von “Claire de lune”. Die CD ist heute noch eine meiner liebsten.

Der beste Song, den du live gehört hast?
Nina Simone – Who Knows Where the Time Goes
Leider habe ich diesen Song nie live gehört, aber die Live-Aufnahme ist die beste, die ich kenne.

Ein Song, der deine Meinung darüber, wie ein Titel klingen soll, verändert hat?
Daniel Johnston – True Love Will Find You In The End
In der Unvollkommenheit vollkommen.

Ein Song, der deine Arbeit auf dem neuen Album inspiriert hat?
Roy Orbison – Crying
Die perfekte Kombination vom Schönen und Surrealen.

Ein Song, von dem du dir wünschst, du hättest ihn geschrieben?
The Electrician – The Walker Brothers
Am Rande eines Albtraums.

Ein Titel, den du als Teenager gehört hat?
Portishead – Mysterons
Theremin wird diese Zeit immer gehören.

Deine Songempfehlung für gebrochene Herzen?
Nina Simone – Don’t Let Me Be Misunderstood
Auf den Punkt.

Ein Song mit Lyrics, die du so richtig liebst?
Leonard Cohen – Master Song
Präzise und klar, und dennoch ist es auf jeden maßgeschneidert.

Kategorie: Allgemein, Neue Musik, Playlisten | Stichwörter: , , | Kommentieren

GloriaBL

Der “VUT – Verband unabhängiger Musikunternehmen” ist ein Zusammenschluss von über 1.300 Labels, Verlegern, Produzenten, Vertrieben und Künstlern. Wir stellen euch jeden Monat die Independent Newcomer Charts vor, die im Auftrag des VUT erhoben werden. Darin hört ihr nur Songs von unabhängigen Künstlern. Also Indie im besten Sinne!

Den Auftakt zum Herbst macht unter anderem neues Material von Gloria (Foto), Alligatoah, Moderat und der Dänin Agnes Obel.

Kategorie: Allgemein, Labelfokus, Neue Musik, Playlisten | Stichwörter: , , , | Kommentieren

CapoBL

Bisher kennt man Capo nur als kleinen Bruder von Haftbefehl. Jetzt bringt der Offenbacher Newcomer sein erstes Album raus. Ein Rapper, der gehört werden will – und es auch soll.

Das Debütalbum “Hallo Monaco” handelt von den Sonnen- und Schattenseiten des Lebens. Capo rappt über Luxus, geht in anderen Songs aber auch in sich. Große Kontraste, fette Beats und Features mit Cro, Shindy und Chima.

Kategorie: Allgemein, Neue Musik, Playlisten | Stichwörter: , , | Kommentieren

JeanneMoreauBL

Jeanne Moreau ist eine der ganz Großen des französischen Films. In mehr als 120 Filmen hat die Pariserin gezeigt, was für eine großartige Schauspielerin sie ist. Und singen kann sie auch.

Seit ihrem Durchbruch in Truffauts “Jules et Jim” (1962) ist Moreau auch für ihre Musik bekannt. In ihren Chansons singt “Frankreichs Geliebte” mal von Selbstverwirklichung, mal von amour fou, mal davon, unbekümmert wie Brigitte Bardot im Meer zu planschen. “Jeanne chante Jeanne” ist ein von der Zeit geprägtes und dennoch zeitloses Album.

Kategorie: Allgemein, Playlisten | Stichwörter: , , | Kommentieren

Lemaitre3BL

Die beiden Osloer Jungs Ketil Jansen und Ulrik Denizou bilden zusammen das Duo Lemâitre, das bereits durch ihre EPs auf sich aufmerksam gemacht hat. Auf Lemâitres Debütalbum “Relativity by Nite” präsentieren sie eine clubtaugliche Mischung aus Indie-Sounds und solidem Electro, irgendwo zwischen Daft Punk, Justice und Röyksopp. Das Resultat ist intelligent und extrem unterhaltsam.

Lemâitre haben uns für die Gästeliste einige Titel und Künstler verraten, welche die Band besonders beeindruckt haben. Mit diesen Songs sind die Norweger nicht nur aufgewachsen, sondern auch dazu inspiriert worden, elektronische Musik zu produzieren.

Kategorie: Allgemein, Neue Musik, Playlisten | Stichwörter: , , | Kommentieren

MileyCyrus2BL

Zum ganzen Trara um Miley gibt es jetzt endlich wieder musikalischen Input, ihr neues Album “Bangerz“. Weitere neue Alben kommen von Korn, Capo, Cher, Nelly, Parov Stelar, Prefab Sprout, Yuck, Glasser und dem Projekt Darkside mit Nicolas Jaar. Neue Singles gibt’s von Sunrise Avenue, James Blunt und David Bowie.

Kategorie: Allgemein, Neue Musik, Playlisten | Stichwörter: , | Kommentieren

Factory Floor

Weniger ist mehr! Die drei Künstler aus London verstehen es, mit vielen Leerstellen und Wiederholungen ein Gerüst zu erschaffen, das mehr aussagt als jede überproduzierte Klangkulisse. Die Musik ist minimal, die Titel jedoch nie forciert oder ohne Anspruch. Spannung durch Entschlackung – genau das macht Factory Floor so fantastisch.

Wir verlosen 2×2 Tickets für das Factory Floor Konzert in Hamburg (Uebel & Gefährlich) am Samstag, dem 12. Oktober!

Um mitzumachen, einfach ihr neues Album anhören und uns auf Facebook verraten, welcher euer Lieblingstrack ist. Hier geht’s zur Verlosung! Wir wünschen viel Glück!

Factory Floor haben uns außerdem in ihrer Gästeliste verraten, welche Titel ihnen besonders gut gefallen. Die sehr bunt gemischte Playlist gibt’s hier zu hören:

 

Kategorie: Allgemein, Verlosungen | Stichwörter: , , | Kommentieren


Bei Susanne Blech handelt es sich nicht um eine weibliche Person, sondern um fünf originelle Jungs, die lauten, verschrobenen Electropop komponieren. Sänger Timon Karl Kaleyta ist größenteils verantwortlich für Text und Musik. Wir haben ihn getroffen und ihn zu seinen Projekten befragt. Die Musik von Susanne Blech wird von geladenen Texten, lebhaften Synthies und Beats geformt und begeistert vor allendingen auf der Bühne. “Wir machen Angst”, so Timon im Interview. Ja. In diesem Interview erfahrt ihr mehr über den Hintergrund des skurrilen Namens, wieso sie Angst machen und Timons Einstellung zu tiefgründigen Songtexten. Neben der Band gründete er das Institut für Zeitgenossenschaft in Düsseldorf, das “dringliche Ansätze zur Entfaltung von Zeitgenossenschaft als besondere Fragestellungen des Jetzt entwickelt”. Timon nimmt seine Umwelt sehr ernst, wie es die Ausstellung zu den “100 wichtigsten Dinge” im Leben präsentiert.

Hier findet ihr außerdem die Lieblingssongs der Band in einer Playlist:

Kategorie: Allgemein, Interviews | Stichwörter: , , | Kommentieren

Anna Calv

Die Britin Anna Calvi meldet sich zurück – und gut zwei Jahre nach dem Erst- und Wunderling darf man natürlich gespannt sein. Das neue Album “One Breath” eröffnet mit dem herrlichen Titel “Suddenly” und sagt an: Das hier ist eine fantastische Scheibe. Anna Calvis Stimme klingt wie gewohnt düster und betörend – ihre Musik wirkt selbstsicher, mutig und erlösend. Denn sie hat Elemente der entspannten Eindringlichkeit einer Alison Goldfrapp sowie die ekstatische Power einer Florence Welch.

Das beeindruckende Album “One Breath” gibt’s jetzt im Pre-Stream bei WiMP zu hören:

Kategorie: Allgemein, Neue Musik | Stichwörter: , , , | Kommentieren

Casper Blog

Es wird herbstlicher, die Neuerscheinungen aber nicht weniger heiß: Neues Material von Casper, Justin Timberlake, Aloe Blacc, Madcon, Charly Bravo und Claire dürften für gute Laune sorgen. Kuschliger wird’s mit Birdy, Agnes Obel und den legendären Mazzy Star. Außerdem feinsten Electro von Dapayk & Padberg und Frisches von Erdmöbel, Jupiter Jones, MOK und Keule.

Kategorie: Allgemein, Neue Musik, Playlisten | Stichwörter: | Kommentieren